Gästebuch

Teilen Sie uns bitte Ihre Gedanken zu unserer Ausstellung „Ein Koffer für die letzte Reise –
Einmal Jenseits und zurück” mit.

Anmerkung: Aufgrund von sehr hohem SPAM-Aufkommen musste das Gästebuch leider deaktiviert werden.

5 Gedanken zu „Gästebuch

  1. Rainer Moringer

    Ich fand die Idee der Ausstellng und die Interpretation ausgezeichnet. Nachdem ich einige Jahre als Trauerredner tätig war habe ichsehr oft im Gespräch (oft sehr langen Gesprächen) mit den trauernden Hinterbliebenen manchen leeren im Raum stehenden Koffer gespürt. Die Ausstellung – ich habe si nicht gesehen da ich jetzt in Afrika lebe – aber wie ich sie auf Grund der Webseite interpretiere, führt zu einer sinnvollen und gezielten Auseinandesetzung mit dem Thema Tod und Veränglichkeit.

  2. ulli pastner

    eine feine sache diese aktion. allein schon durch die website zu blättern, regt an, in alle richtungen zu spüren.. nächsten donnerstag fahren wir gemeinsam aus dem waldviertel zur ausstellung, und ich freu mich schon sehr.
    hier hab ich meinen letzten koffer gepackt:
    http://www.schule-der-wertschaetzung.at/?p=2282
    was mir dabei durch den kopf ging?
    alles was es braucht, ist vertrauen und liebe zur momentanen erfahrung, wie immer sie gerade ist. was kann dann noch passieren?

  3. ELke Kohl

    25 Jugendliche zwischen 13-und 14 haben heute erstmals die Workshops der Hospizbewegung und vom Verein Rainbows im Rahmend er Ausstellung besucht. Sie haben sich toll eingelassen und viele Gedanken zu Leben, Krankheit, Gefühle und Trauer mit uns geteilt. Die Koffer betrachteten sie mich großer Faszination: “Ist das wirklich alles ECHT?” Ja- ist es und eine wunderbare Ausstellung!

  4. Dagmar Bojdunyk-Rack

    Manche halten es wie Woody Allen, der sagt: “Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich will nur nicht da sein wenn er kommt, “manche setzen sich bewusst mit dem Thema Abschied, Sterben und Tod auseinander. Die Ausstellung ermöglicht einen kreativen und außergewöhnlichen Zugang mit dem Ende unserer Lebens!

  5. Dr. Hubert Phillipp Weber

    Mit großer Freude habe ich heute erfahren und gleich auch mit Dompfarrer Faber besprochen, dass die Ausstellung „Ein Koffer für die letzte Reise“ demnächst im Wiener Museumsquartier und begleitend dazu ein ökumenischer Gottesdienst im Stephansdom stattfinden wird.

Kommentare sind geschlossen.